Raubvogelnetz 16m breit – 80er Masche (Meterware)

Ein Raubvogelnetz schützt Deine Hühner vor Beutegreifern aus der Luft.

Auswahl zurücksetzen

Lieferzeit: 3-4 Werktage

ab 8,65 

Polyethylen Raubvogelnetz | 80mm Maschenweite | 16m Breite (Meterware)

Besonders kleinere und normalgroße Hühnerrassen fallen in das Beuteschema unserer in Deutschland heimischen Greifvögel wie Habicht, Milan und anderen Falkenarten. Sogar Hühnerhalter in stadtnahen Regionen sind vor diesem Problem nicht sicher. Deshalb ist es in vielen Fällen ratsam, das Gehege für die Hühner mit einem Netz nach oben hin zu schützen.

Abmessung

Die Laufbreite des Netzes liegt bei 16 Metern, wobei das Netz ganz einfach mit einer Schere auf Maß geschnitten werden kann, ohne dass sich etwas auftrennt. Bei einer Bestellung von einem Meter bekommst Du also ein Stück Netz, das im optimal gespannten Zustand 1 m Länge und 16 m Breite aufweist. Bitte einfach die gewünschte Länge in Metern in die Bestellmaske eintragen.

Material

Das Schutznetz hat eine Maschenweite von 8 cm. Dadurch kann im Herbst das meiste Laub noch durch die verhältnismäßig großen Maschen fallen. Auch die Schneelast im Winter bleibt durch die große Maschenweite noch im grünen Bereich. Engmaschigere Netze können z.B. bei einem Eisregen sehr schnell recht schwer werden und brechen dann zusammen. Durch die großen Maschen können auch kleinere Singvögel ungehindert, ohne sich zu verheddern hindurchschlüpfen, während große Raubvögel wie Habicht und Co. nicht hineinkommen.

Das Netz ist aus 1.2 mm starkem, nahezu unverwüstlichen Polyethylen Garn geknüpft. Einem Material, das ein Mensch mit normalen Kräften nicht mit den Händen zerreißen kann. Trotzdem ist es im aufgespanntem Zustand für das Auge wenig störend und fällt durch seine schwarze Farbe kaum auf.

Rhombische Maschen

Die Flechtweise dieses Netzes mit rhomischen Maschen bietet einige entscheidende Vorteile beim Bau Deines Hühner Auslaufs. Netze mit rhombischen Maschen lassen sich bis zum 1.4 Fachen der angegebenen Länge strecken. Zieht man an der einen Seite, werden rhombische Raubvogelnetze zu dieser Seite hin länger, dafür wird das Vogelnetz zur anderen Seite hin schmäler. Netze mit quadratischer Flechtweise verhalten sich dagegen beim Spannen relativ steif, weil sie nicht streckbar sind. Der Unterschied zwischen den Flechtwerken lässt sich vielleicht am besten mit dem Verhalten eines Strickpullis gegen ein Hemd beschreiben. Drückt man seinen Finger von innen gegen den Pulli, wird dieser sich zu einem parabelförmigen Kegel um den Finger legen, während das Hemd Falten werfen wird.

Aufbau

Anfänger, die noch nie ein Raubvogelnetz aufgebaut haben, sollten auf jeden Fall das Netz vor dem Aufspannen auf das gewünschte Maß ausbreiten und wenn nötig grob zurechtschneiden. Bitte schneidet dabei nicht zu knapp. Überhängende Stücke können hinterher immernoch zurechtgekürzt werden.

ACHTUNG: Dein Netz wird voll gestreckt als „Wurst“ geliefert. Wenn Du z.B. 5 m Raubvogelnetz bestellt hast, wird diese Wurst ca. 7,5 m lang sein. Wenn Du das Netz dann ausbreitest und zurechtziehst, bis es seine 16 m Laufbreite erreicht hat, wird sich die Länge auf die bestellten 5 m reduzieren. Bei optimaler Streckung sehen die  Maschen ziemlich quadratisch aus. Ziehst Du Dein Schutznetz nur auf 14 m Breite auseinander, werden die Maschen ein wenig rautenförmiger und das Netz ein wenig länger. Streckst Du die Breite auf 18 m, wird das Raubvogelnetz ein Stückchen kürzer.

Dann fädelt man durch eine Seite des Netzes das 8 mm starke Flechtseil, das wir auch im Shop anbieten. Diese vorgefädelte Seite befestigt man nun an einer Gehegeseite. Dazu eignen sich nach unserer Erfahrung recht gut Kabelbinder, die das Flechtseil mit dem Zaun verbinden. So arbeitet man sich dann Seite um Seite vor, bis das ganze Gehege bedeckt ist. Überhängendes Material wird dann zum Schluss mit einer Schere abgeschnitten. Bei größeren Gehegen mit zusätzlichen Stützen ist es sinnvoll, unterhalb des Netzes Seile zwischen den Stützen einzuziehen.

 

 

 

 

Fragen zum Thema Hühnerhaltung?

Unsere Info-Seite www.heinis-huehner.de verrät Dir bestimmt einige Tipps und Infos die du noch nicht wusstest. Dort erwartet Dich z.B. ein Hühnerlexikon und eine Übersicht der gänigsten Hühnerrassen.

 

Seite besuchen